2012 – Zuwachs in der Fahrzeug-Ausstellung

Nach längeren Verhandlungen ist es der Museumsführung gelungen, vom Bayerischen Armeemuseum folgende Fahrzeuge als (Dauer-)Leihgabe zu bekommen:

  • Rover 88“: m Pkw-Fu (Kfz 24/2 gl), mit Ukw-Funksprechausstattung
  • Hanomag AL 28: Grukw II (Kfz 40/1 gl), Gruppenkraftwagen
  • Borgward B 2000 A: le Fekw Bau (Kfz 70/1 gl), Fernsprech-Bau-Kfz

Unterstützt durch die Regionale Bereichswerkstatt Rosenheim, Außenstelle Deggendorf, der Bundespolizei konnte der Transport am 10. und 11.09.12 durchgeführt werden.

Beauftragt für die Übernahme und Dokumentation in Ingolstadt war unser Mitglied Peter Schuster.

Diese ehemaligen BGS-Dienstfahrzeuge standen dort seit Mitte der 70er Jahre in einem sanierungsbedürftigen Depot. Dementsprechend sind die Fahrzeuge durch die 30 jährige Lagerung mit Standschäden versehen und müssen nun Zug um Zug von den Vereins-Mitgliedern in einen ausstellungswürdigen Zustand versetzt werden.

2011 – Projekt “Munga-Instandsetzung”

Seit Herbst 2011 ist der Museumsverein im Besitz eines DKW Munga 4.
Durch Zufall kamen wir  bei der Suche nach Ersatzteilen für unseren DKW Munga 8 im Internet auf einen Munga 4 aus BGS-Beständen. Das Fahrzeug wurde bei ebay angeboten und machte auf den Fotos einen guten Eindruck. Nach einigem hin und her war der Besitzer ausfindig gemacht und ein entsprechender Kontakt hergestellt. Der Verkäufer lies sich auch überreden, das Fahrzeug aus der Anzeige bei ebay herauszunehmen und mit uns einen Kaufvertrag abzuschließen. Schwierig wurde es nun das Fahrzeug das in der Nähe der Loreley am Rhein stand nach Rosenheim zu holen.

Aber wo ein Wille da ein Weg! Dann stand er da in Rosenheim! Was nun??? Eine Taskforce muss her!
Und siehe da, plötzlich bildete sich wie aus dem nichts, ein Team des sich der Sache annahm.

60 Jahre BGS / Bundespolizei

Der Samstag (5. Juli) wird bei vielen Besuchern ein Tag bleiben, an den sie sich gerne zurück erinnern. Egal ob Groß oder Klein, das abwechslungsreiche Programm hatte einiges zu bieten: Die verschiedenen Ausstellungen, der Polizeihubschrauber oder die Info-Straße mit ihren vielen Ständen boten eine moderne Bundespolizei zum Anfassen.
Das BGS-Museum veranschaulichte eindrucksvoll, was den Bundesgrenzschutz früher ausmachte.

So wurde in einem Artikel der BPOLD München unser Standortjubiläum beschreiben.

Rückblickend auf die Veranstaltung kann man ruhig behaupten, das unser Beitrag vom Museum mit einer der gelungensten war. Von vielen Besuchern und ehemaligen Angehörigen des BGS wurde unsere Ausstellung gelobt.

Trotz der vielen Arbeit die die Vorbereitung zur Ausstellung gemacht hat, war es doch eine gute Gelegenheit unser Wirken im Museumsverein darzustellen. Es waren doch viele Besucher überrascht, was noch vor dem endgültigen Verschrotten gerettet werden konnte und dadurch erhalten geblieben ist. Auch bei den jungen Kollegen der heutigen Bundespolizei sah man viele staunende Gesichter, besonders als es ans das Aufräumen der Fahrzeuge ging und plötzlich die Fahrzeuge aus eigener Kraft, funktionsfähig sich wegbewegten.

Hier Bilder zu unseren Fahrzeugen und der Ausstellung im Lehrsaal-Gebäude: